Relegation zur Verbandsliga: SC Obersprockhövel - VfB Fichte Bielefeld 3:4 (2:2) n.E.

30.05.2019 | mkorsakov

»Nie mehr Landesliga, nie mehr, nie mehr!« Also zumindest bis zum Ende der Saison 2019/20 kann der Support von VfB Fichte obiges anstimmen, ohne falsch zu liegen.
Nachdem die Saison ›nur‹ als zweiter abgeschlossen wurde, durften o.g. Teams nachsitzen und den letzten Verbandsliga-Aufsteiger ausklöppeln. Die Regel scheint zu sagen: finde einen (ligaähnlichen) Platz irgendwo in der geografischen Mitte der beiden Kontrahenten und schick die Fans möglichst frühzeitig nach Ende der Saison dorthin.

Gesagt, getan, das Match wurde in Werl-Knüste angesetzt, die betroffenen Vereinsfarben pilgerten in geringer dreistelliger Zahl dorthin und durften nach 120 Minuten ein 2:2 aushalten.

Das anschließende Elfmeterschießen entschied der VfB Fichte dank eines früh gehaltenen und eines zuletzt verschossenen Elfers der Sprockhövels für sich, die Party kannte keine Grenzen mehr und die »Nie mehr!«-Sangeszeilen hallten übers Feld.

Für die nächste Verbandsliga*-Saison wünsche ich mir einen nervenschonenderen Verlauf, gerne dürft Ihr mit drölf Punkten Vorsprung aufsteigen oder mit ebensovielen *nicht absteigen …

Trotzalledem wird sich Team Restpiraten wahrscheinlich eher auswärz in Münster oder Umland einfinden, denn regelmäßig im Bielefelder Osten aufzulaufen; man hat ja auch noch den eigenen Verein zu supporten undsoweiterundsofort.

Glückwunsch nochmals an GrünWeißRot und Forza VfB!

VfB Fichte - SC Verl II (1:2)

27.05.2019 | mkorsakov

Och menno, Saisonverlängerung.
Vor dem letzten Spieltag war klar, dass der Tabellenzweite der LL 1 in ‚ne Relegation mit ebenjenem der LL 3 gehen durfte. Und ebenfalls, dass trotz Punktegleichstand die mehr geschossenen Tore von Tengern ein 8:0 der Fichten bei gleichzeitigem Unentschieden von Tengern eher unwahrscheinlich aussehen liess.
So durfte man also einem eher mut-, saft- und kraftlosen VfB beim vor-sich-hin-dümpeln in der ersten Halbzeit beobachten, die auch noch kurz vor der Pause das 0:1 eingeschenkt bekamen.

Gleichzeitig kam jedoch die Kunde vom 1:1 zur Halbzeit beim Spiel Holsen vs. Tengern, also bestand für die 2. Hälfte noch Hoffnung, dass genug Zaubertrank im Pausentee (15,- EUR ins Phrasenschwein, meine Fresse!) war, um nochmal richtig aufzudrehen.

Aber Essich war – 53. Minute: 0:2. Zwar gabs direkt im Anschluß das 1:2 aber die restlichen (Groß-)chancen wurden kläglich verbaselt und hinten mußte man sich noch der Konter von Verl erwehren.

So geht’s also in die ungeliebte Relegation gegen etwas namens SC Obersprockhövel. Auch noch auf neutralem Grund irgendwo zwischen hier und dort, also wahrscheinlich im Niemannsland von Hamm, Ahlen und/oder Neubeckum. Gruselig.

Also Restpiraten, wer am 30.05., 15:00 Uhr noch nix vor hat, auf auf, Grün-Weiß-Rot zum Aufstieg supporten.

FC 96 - Teut. Sus Waltrop 2:0 (0:0)

29.04.2019 | mkorsakov

Das hab ich nun dann doch nicht auf’m Schirm gehabt, dass wir TeutSus diese Saison nochmal wegmachen. Aber die zeigen auf den letzten Saisonmetern wohl noch Nerven, lassen Punkte liegen und machen’s nochmal spannend im Aufstiegskampf.
Team Restpiraten konnte sich heute nicht aufraffen, düstere Unwetterwolken oder flauer Magen hielten zumindest einen weiteren Piraten vom erscheinen ab; somit durfte ich dann mit Ex-Pirat K. die fast 95 Min plus Heimsiegbiere in und um die Vereinspinte rumbringen.
Und wem die bewegten Bilder fehlen: das Match kann man sogar beim lokalen »Fernsehsender« nachschaun (n büschen zu viel Gerede, aber man kriegt beide Tore präsentiert).

Nächste Woche geht’s übrigens nach Flaesheim (nächste »Spitzenspiel«); wer’s sich nicht verkneifen kann, möge sich doch bitte freundlichst melden, dann könnte man zusammen dahin trampen. Meldungen gerne in den Kommentaren.

Teut. Waltrop - FC 96 2:0 (1:0)

25.10.2018 | mkorsakov

Yeah well.
Tabellenerster (TeutSus) vs. -zweiter (na wer wohl?!1), und für Grün-Gelb leider keine Chance, mit einem Sieg die Tabellenführung zu übernehmen.
Also hammers gleich ganz gelassen und die drei Punkte im Stadion mit der Friedhofstribüne gelassen.
Schade.

Aber noch ist nicht aller Tage letzter Spieltag und die schwattweissen müssen ja auch noch in den Höllenschlund äh an den Hohenhorst; da werden sie aber mal sehen! Jawohl!
Bis dahin möge TeutSus doch noch einige Federn aka Punkte liegen lassen und uns dann an ihnen vorbeiziehen sehen. In der Tabelle. Was auch sonst.

Teut. Waltrop III - FC 96 (0:6)

12.11.2017 | mkorsakov

Ja, also: so ‘ne Woche später sieht’s immer noch genauso gut aus wie am Spieltag selbst – zumindest aus Sicht der 96er. Als Teutonia Merda-Angehöriger hätte ich mich dann schon gefragt, was in Halbzeit zwei los gewesen ist – innerhalb von sieben ganzen Minuten das Spiel quasi gratis an die Grün-Gelben abzugeben und die eigentlich recht passable erste Hälfte null und nichtig erscheinen zu lassen.

Tja, zum Glück fahr ich nur für 96 durch die Gegend, und die obigen Gedanken müssen sich die Kunstrasenakrobaten des SpoNos machen.

Wir hingegen präsentieren weiterhin die makelos weisse Weste von (Stand 12.11.17) 14 Spielen und 14 Siegen mit ganzen sechs (6!) Gegentoren.
30 Spiele – 30 Siege: wir kommen. Immer näher.

« Älter