SC Herten - FC 96 (1:1)

12.10.2015 | mkorsakov

Mist, Kakke, Scheiße.
So ganz ohne Uhr zum Fußball ist dem Nervenkostüm nicht unbedingt zuträglich, versucht man doch durch den Stand der Sonne oder einen zufällig erheischten Blick auf des Nachbarns Armbanduhr (solls noch Leute mit geben …) endlich den Schlußpfiff einfordern zu können.

Aber nix da beim FC 96 – man spielt so lange, bis der Gegner trifft, in diesem Fall leider ausgleicht und einen um zwei ganze Punkte für den Klassenerhalt bringt.

Und das war mehr als unverdient, hatte der FC heute doch eher das Spiel in der Hand (am Fuß?), so oft, wie man den Hertener Trainer motzen und pöbeln hörte (das braucht man fürs Rückspiel, jawohl!).
Es wurde sogar aus allen möglichen Lagen aufs Tor geschossen, jawohl!
Und sogar 1:0 geführt kurz nach der Halbzeit, ja isses denn zu glauben?!1

Tja, und dann kam die Nachspielzeit, Vestpirat steht schon am Ausgang um rechtzeitig den Bus zu kriegen und dann: siehe oben.
Trotzdem: großes ›Hut ab!‹ vor dem Team. Mehr davon für die nächsten Spiele, auch und gerade auswärz!

Kommentare